Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das private Forum von Claus und Renate für 4x4 Reisefreunde von SafariCar

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 214 mal aufgerufen
 Erlebnisberichte und Kommunikation zum Thema REISEN
claus Offline




Beiträge: 1.526

14.12.2013 17:53
Die Beskiden ? Wo sind die denn? antworten

Von Asterix bis Obelix
Eine kulinarische Reise durch die Offroad verneinenden Beskiden


Am Anfang steht immer eine Idee. Die Alpen sind gut beschrieben, die polnischen Besiken sind aber wenig bekannt. Also wäre das ja mal ein Reiseziel. Oder?
Mitte September 2012 ging die „Asterix und Obelix“ Tour los.
Asterix, das war der kleine Discovery mit Dachzelt. Dann wurde es größer. Ein Mercedes G mit Kabine und dann ein Bemach. Der Unimog war dabei dann der Obelix. Eine lustige Truppe. Menschlich, regional und fahrzeugtechnisch.
Der MOG kam aus Nordfriesland, der Disco aus Niedersachsen, der G aus Franken und der Bremach aus Bayern.
„Reisen statt rasen“ erfolgte im Sinne des Wortes. Mein Tacho kam nicht über 87 km/h hinaus. Das war aber für keinen der Teilnehmer ein Problem, da wir bei dieser Tour nicht „Strecke“ machen mussten.
Zunächst ging es in den letzten Zipfel vom südlichen Polen. Eine herrliche Landschaft, die uns dort geboten wurde. Allerdings wurden in den letzten Jahren viele Gebiete zu Naturparks erklärt und damit waren alle Nebenwege, die uns Offroader ja so reizen, gesperrt. Eine Tatsache, mit der wir uns einfach abfinden mussten. Klar, ein paar Spielwiesen haben wir dennoch gefunden, aber das Offroad Paradies liegt ganz sicher anderswo.
Unser nächstes Ziel lag in Slowenien. In der Tatra war das „Slowenische Paradies“ das seinen Namen sicherlich zu Recht verdient hat. Aber überall führten Teerstraßen die Passe hoch und überall waren Hotels und viele Menschen. Ein Kaffee mit Apfelstrudel auf der Aussichtsplattform, dann ging es weiter.
Nur weg von so viel organisiertem Tourismus. Ein Biwakplatz an einem Flussufer an dem wir dann sogar ein Lagerfeuer machen konnten, war da schon eher unser Geschmack.
Weiter zu der Eishöhle, die sicherlich zu den schönsten in Europa zählt.
„Und was machen wir heute zum Abendessen?“ Das war eine immer wieder gern gestellte Frage. Es gab Kartoffelpuffer aus frischen Kartoffeln, Bratkartoffeln, gegrillte Zucchini, frisch gebratene Frikadellen und noch einige Leckereien mehr. Ein wirklicher kulinarischer Genuss aus der Outdoor-Küche. Und wenn wir mal keine Lust auf kochen hatten, haben wir einen Koch in einem Restaurant diese Arbeit machen lassen. Egal wo wir gespeist haben, egal was wir gegessen haben – alles war lecker. Und preiswerter als in Old Germany allemal.
Eine interessant Route, die uns ohne Grenzkontrollen von Polen in die Slowakei führte, von dort wieder nach Polen und weiter nach Tschechien.
Auf unserer Strecke lag auch die Stadt Oswiecim. Wohl besser bekannt als das frühere Auschwitz. Ein historischer Wahnsinn. Und dennoch haben wir nicht das Gefühl gehabt, das wir die bösen Deutschen sind, die sich dort das Lager ansahen. Vielmehr hatte ich den Eindruck, dass alle internationalen Besucher einfach nur gemeinsam dieser Geschichte gedacht haben.

Unsere Reise führte uns in Folge durch das Sudeten Gebiet und wir haben dort viele nette Menschen getroffen und ihre Gastfreundschaft genießen können.
Leider verbesserte sich das Wetter nicht. Morgens 4 Grad, da musste man sich beim Frühstück schon mal warme Gedanken machen.
Unser letztes Etappenziel sollte die Schneekoppe im Riesengebirge sein. Die Schneekoppe lag im tiefen Nebel, es regnete und die Seilbahn zum Gipfel wurde gerade repariert. Nun gut – wir waren dort.
Wir hatten nun eine fast gerade Linie von Ost nach West gefahren. In den 10 Tagen haben wir 2500 km zurück gelegt und viel gesehen und erlebt.
Es war nicht der Offroad-Trip, aber allemal schön. Was auch an den Teilnehmern lag.
Eine Haupttribüne.

Claus
Admin und Koordinator www.safaricar.de
Fragen? Ruft mich an: 05352-7654
(Wer etwas erzählen will, muss vorher etwas erlebt haben)

 Sprung  
Wir sind keine Reiseveranstalter im Sinne des dt. Reiserechts. Wir posten hier unsere privaten Reisen, an denen interessierte Reise-Freunde teilnehmen können. Dieses Forum ist die Kommunikations-Plattform für alle Reisefreunde.
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen